Montag, 10. August 2015

Eigentlich...

Eigentlich hoffte ich, dass ich die Kraft finden würde all mein leider angesammeltes Wissen doch mal runterzuschreiben, doch leider ist dem nicht so.

Ich habe mehrere Monate mich komplett aus dem Thema rausgehalten. Ich habe es nicht ertragen. Ich wollte nichts mehr davon wissen, von Infusionen, SUC, Renes, Lespedeza, metabolische Azidose... alles rund um CNI. Ich wollte das wegschieben.

Langsam begann ich aber zu realisieren, dass man es nicht einfach unterdrücken kann. Das klingt jetzt irgendwie doof. Aber mittlerweile ist es so, dass ich weiß, was ich weiß und damit auch nicht hintern Berg halten will. Und vor allem auch deswegen nicht, weil wir leider den schlimmen und erschreckenden CNI-Weg gegangen sind.

Was soll also dieser Post?

Tja... es wird keine Zusammenfassung von CNI geben. Punkt. Warum? Weil CNI so extrem umfassend ist zum einen und ich mir nicht anmaßen will, einen Weg vorzugeben. Zum anderen weil jeder Fall so verschieden und so speziell ist. Es ist leider nicht so, dass man Medikament X gibt und es ist wieder gut. Nein, leider nicht - ich wünschte es. Mittlerweile schreibe ich wieder aktiver in den Foren über CNI, versuche zu helfen wo ich kann und so wenigstens etwas weiterzugeben.

Ich hoffe, dass ich hiermit den Abschluss hier finde, wie ich ihn brauche.

Ganz liebe Grüße an alle.

1 Kommentar:

  1. Liebe Jenny,
    schön, wieder von dir zu lesen, ich freu mich sehr.
    Fühl dich gedrückt.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen